Ausstellungsobjekte

Portret prywatny Jana III, XVII/XVIIIw., ze zbiorów Joanny Sidorczak-Heinsohn i Gunnara Heinsohna, fot. Z. Reszka

„Privates“ Porträt von Jan III. Sobieski, 17./18. Jahrhundert, Danzig, Privatsammlung Joanna Sidorczak-Heinsohn und Gunnar Heinsohn

Portret Marii Kazimiery z dziećmi, mal. Jerzy Eleuter Szymonowicz-Siemiginowski, ok. 1684, Muzeum Pałacu Króla Jana III w Wilanowie, fot. W. Holnicki

Jerzy Eleuter Szymonowicz-Siemiginowski, Porträt der Königin Marie Casimire mit Kindern, um 1684, Warschau, Museum Schloss Wilanów

Kazanie św. Jana Chrzciciela, mal. Jan Reisner, ok. 1695, Kościół Wizytek w Krakowie, fot. A. Indyk

Jan Reisner,Predigt des hl. Johannes des Täufers, um 1689/95, Krakau, Kirche des hl. Franz von Sales, Seitenaltar

Kabinet Jana III, wyk. Giacomo Herman, 3. ćw. XVII w., Klasztor Kapucynów w Krakowie, fot. A. Indyk

Römischer Kabinettschrank Jans III.,um 1669/75, Krakau, Kloster des Ordens der Minderen Brüder Kapuziner

Komplet ołtarzowy, wyk. Emanuel Linder, przed 1683, Klasztor OO. Filipinów w Studziannej-Poświętnem, fot. A. Indyk

Emanuel Linder, Altarausstattung – ein Kreuz und zwei Kerzenleuchter, um 1680,Studzianna-Poświętne, Philipponenkloster, Klostermuseum

Teza Wołłowicza, 1685, Biblioteka Narodowa w Warszawie

Das Wołłowicz-Thesenblatt, 1685, Warschau, Nationalbibliothek

Makata turecka, ok. poł. XVII w., Opactwo Sióstr benedyktynek w Krzeszowie, fot. A. Indyk

Arkadenwandbehang, Osmanisches Reich, um 1650, Krzeszów, Benediktinerinnenabtei

Sobiesciana

Digitale Sammlung: Datenbank aller Objekte, die mit Johann Sobieski und der Familie Sobieski in Verbindung stehen: Kunstwerke, Bauten, Denkmäler, Erinnerungstafeln wie auch Straßen, Schulen oder Bäume, die nach dem Sieger von Wien benannt wurden.

Zugang zu Wissenschaften

Es ist das größte, allgemein zugängliche Wissenskompendium über die Geschichte und die Kultur der Republik der Beiden Nationen, insbesondere über die Epoche, in der Johann Sobieski lebte. Alle Artikel stützen sich auf Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung.

Das Porträt des Königs

Menschen, die sich an Johann Sobieski erinnern können – sein Mitkämpfer, ein politischer Gegner, ein Hofmann, eine Hofdame der Königin Maria Kazimiera – rufen den berühmten Herrscher in Erinnerung. Bekannte und unbekannte Fakten aus seinem Leben verflechten sich zu einem Porträt einer einzigartigen Persönlichkeit.

Sobiesciana

Digitale Sammlung: Datenbank aller Objekte, die mit Johann Sobieski und der Familie Sobieski in Verbindung stehen: Kunstwerke, Bauten, Denkmäler, Erinnerungstafeln wie auch Straßen, Schulen oder Bäume, die nach dem Sieger von Wien benannt wurden.

Zugang zu Wissenschaften

Es ist das größte, allgemein zugängliche Wissenskompendium über die Geschichte und die Kultur der Republik der Beiden Nationen, insbesondere über die Epoche, in der Johann Sobieski lebte. Alle Artikel stützen sich auf Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung.

Das Porträt des Königs

Menschen, die sich an Johann Sobieski erinnern können – sein Mitkämpfer, ein politischer Gegner, ein Hofmann, eine Hofdame der Königin Maria Kazimiera – rufen den berühmten Herrscher in Erinnerung. Bekannte und unbekannte Fakten aus seinem Leben verflechten sich zu einem Porträt einer einzigartigen Persönlichkeit.